Link verschicken   Drucken
 

Offene Ganztagsschule

Seit August 2005 ist die Astrid-Lindgren-Schule eine Offene Ganztagsgrundschule. Die Einrichtung bietet in 9 Gruppen für insgesamt 225 Kinder Betreuungsplätze an. Jede Gruppe wird von einer Sozialpädagogin/Erzieherin und stundenweise von einer zusätzlichen Ergänzungskraft betreut.  


Nach Schulschluss gehen die Kinder in ihre Gruppen. Sie haben die Möglichkeit zu spielen. Anschließend werden unter Aufsicht einer Lehrerin oder einer Erzieherin die Hausaufgaben in der Lernzeit erledigt.   


Von 13.30 - 14.00 Uhr gibt es ein vollwertiges, leckeres Mittagessen, das gruppenintern eingenommen wird. Wir beziehen unser Mittagessen von der Firma „VKC-Vollwertkost Catering“ und achten bei der Auswahl der Speisen auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung. Grundsätzlich werden keine Speisen angeboten, die Schweinefleisch enthalten. Nach dem Essen geht es erst einmal zum Toben, Rennen und Spielen nach draußen.  


Am Nachmittag werden unterschiedliche Bildungsangebote (AGs) angeboten. Jedes Kind nimmt an ein bis zwei Angeboten verbindlich teil, zum Beispiel Fußball, Schwimmen, Kochen, Inlineskaten, Abenteuerspielplatz, Kunstwerkstatt, Backen, Tonwerkstatt und vieles mehr.


In den Herbst- und Osterferien sowie in den Sommerferien bieten wir ein abwechslungsreiches Ferienprogramm an. Hier werden verschiedene Themen aufgegriffen und vertieft. Ostern 2016 stand zum Beispiel das Thema "Eislaufen" im Mittelpunkt des Programms. Wir haben zusammen mit einem Sportpädagogen die Eissporthalle Benrath besucht, die Kinder haben ihr Geschick auf dem Eis ausprobiert und konnten einen Eislaufführerschein erlangen.   


Im Februar 2009 hat die OGS den 3. Platz beim Düsseldorfer Schulpreis in der Kategorie „Lebensraum Schule“ belegt. Prämiert wurde das Konzept der Offenen Arbeit und die damit verbundene Umwandlung der Stammgruppen in Funktionsräume. Die Umwandlung der Einrichtung von einem gruppenbezogenen zu einem offenen Konzept erfolgte, um den Kindern mehr Möglichkeiten zu bieten, im Nachmittagsbereich eigenen Interessen nachzugehen. Für die Umsetzung dieses Konzepts wurde ein spezielles Raumprogramm erarbeitet. Es entstanden eine Künstlerwerkstatt, ein Entspannungsraum, ein Raum, der Platz für Rollenspiele bietet, sowie ein Raum zum Bauen und Konstruieren. Bis zum Schuljahr 2016/17 sind fünf weitere Funktionsräume dazu gekommen.  


Im Februar 2011 hat die OGS erneut den 3. Platz beim Düsseldorfer Schulpreis der Westdeutschen Zeitung belegt. Dieses Mal mit einer von den Kindern erstellten Fotostory zum Thema "Mobbing in der Schule".  


Jährlich nimmt die OGS mit einer Fußballmannschaft am „Jan-Wellem-Pokal“  teil, einem Kleinfeldfußballturnier der Grundschulen in Düsseldorf. Im Jahr 2015 hat die Mannschaft einen „Fairplay-Preis“ gewonnen.  


Träger des Offenen Ganztages ist das Berufsbildungszentrum gGmbH der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Düsseldorf. Die AWO ist überzeugt, dass solidarisches Miteinander in der Gesellschaft notwendig und möglich ist. Sie kämpft für eine sozial gerechte Gesellschaft , in der für alle Platz ist unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft oder Glaube. „Miteinander-Füreinander“ lautet daher das Motto der AWO.  


Ihr Ansprechpartner:

Bianca Schoppmann (Koordinatorin OGS Leuthenstr.)

Leuthenstr. 50, 40231 Düsseldorf

Tel.: 0211-9215325

Email:

 

Öffnungszeiten:

Montag-Donnerstag 12.00-17.00 Uhr

Freitag 12.00-16.00 Uhr

 

Öffnungszeiten während der Ferienbetreuung:

Montag-Freitag  8.00-16.00Uhr

 

Abholzeiten: 

Montag-Donnerstag 15.00 Uhr oder 16.45-17.00 Uhr

Freitag 15.00 oder 15.45-16.00 Uhr